saar-depesche.de

Robin Classen

Robin Classen

Robin Classen (Jahrgang 1991) hat Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert und ist seit 2008 als freier Journalist tätig.

Er ist politisch in der AfD aktiv und widmet auch seine Freizeit als Mitglied eines Vereins für internationale Brieffreundschaften dem Schreiben.

Seine Artikel behandeln bevorzugt politische Themen. Er versteht sich jedoch als journalistischer Allrounder mit einem breiten Themenspektrum.

Seit November 2016 gehört er der Redaktion von SAAR DEPESCHE an.

Alexander Funk - Der Windkraftunfall an der A62 ging gerade noch einmal gut: Am Rosenmontag zerbrach ein Windrad im Sturm und Teile flogen auf die nahe gelegene Autobahn, die für die Beseitigung gesperrt werden musste. Menschen kamen keine zu Schaden, aber für die eher windkraftkritischen Fraktionen der AfD und – im bundesweiten Bild eher ungewöhnlich – der Linkspartei war der Vorfall dennoch eine Bestätigung für ihre kritische Haltung, wie Jochen Flackus (Linke) und Rudolf Müller (AfD) gegenüber der Saarbrücker Zeitung betonten.

Artikel bewerten

Saarbrücken - Die AfD Saarbrücken hat am Weltfrauentag für ein Ausrufezeichen gesorgt und die aus dem Iran stammende Islamkritikerin Laleh Hadjimohamadvali einstimmig als Kandidatin für den Posten des Oberbürgermeisters nominiert.

Artikel bewerten

Frankfurt am Main - Alle Jahre wieder grüßt die Tempolimit-Debatte. Nach einer erstaunlich langen Abstinenzperiode – bei den letzten zwei Bundestagswahlen war ein Tempolimit praktisch gar kein Thema – kommt die leidige Debatte nun wieder auf. Auslöser war diesmal der Irrsinns-Vorschlag einer Regierungskommission, die Kraftstoffsteuern mal eben um 52 Cent zu erhöhen und ein solches generelles Tempolimit auf Autobahnen einzuführen.

Artikel bewerten

Frankfurt am Main - Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat in der Zeit von November bis Anfang Januar Führungskräfte von 400 Unternehmen zu ihrer Einstellung zu den großen finanz- und wirtschaftspolitischen Fragestellungen unserer Zeit befragt. Zwischen Dezember und Januar hat zudem das Magazin „Wirtschaftswoche“ 1500 Entscheider („selbstständige Unternehmer mit mindestens zehn Mitarbeitern“) zu diesen Themen befragt. Beide Umfragen zusammen betrachtet geben einen interessanten Einblick in die Köpfe der Unternehmer in Deutschland. Die Meinungsforscher wollten unter anderem wissen: Wie denken Top-Entscheider über die Eurorettung, die EZB-Zinspolitik, die Folgen des Brexits und die Migration? HESSEN DEPESCHE hat die Ergebnisse ausgewertet und stellt die relevanten Erkenntnisse vor.

Artikel bewerten
Schlagwörter: :

Saarlouis - Ford plant am zweitgrößten Produktionsstandort in Deutschland einen drastischen Stellenabbau: Bis zu jeder vierte Arbeitsplatz soll wegfallen, 1600 der 6300 Arbeitsplätze am Standort sind gefährdet. Für Saarlouis wäre dies ein schwerer Schlag - die Stadt mit rund 35.000 Einwohnern hängt an ihrem größten Arbeitgeber.

Artikel bewerten
Schlagwörter: :

Limburg - Auf einem viertägigen Mammutparteitag hat die AfD in Magdeburg ihre Europawahlliste gewählt – zumindest einen Teil davon. Ursprünglich angedacht war die Wahl von 40 Plätzen, doch durch die Vielzahl der Kandidaten machte Parteivorsitzender Jörg Meuthen bereits nach Listenplatz 14 Schluss. Die restlichen Plätze sollen auf einem weiteren Europaparteitag in Riesa (Sachsen) im Januar belegt werden.

Artikel bewerten

Hamburg - Zwölf Kandidaten haben ihren Hut für die Wahl des nächsten CDU Parteivorsitzenden schon in den Ring geworfen. Drei davon – Jens Spahn, Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz – gehören zu denen, die realistische Aussichten auf eine Wahl haben.

Artikel bewerten

Berlin - Nachdem die anderen Parteien den im Schwalm-Eder-Kreis beheimateten AfD-Abgeordneten Albrecht Glaser bislang als Bundestagsvizepräsidenten abgelehnt haben, unternimmt die Bundestagsfraktion der Rechtspartei nun einen erneuten Anlauf, das ihr zustehende Amt mit einem ihrer Parlamentarier zu besetzen.

Artikel bewerten

Berlin - "Maßnahmen zur Einhaltung des 1,5-Grad-Klimaziels“ – so lautete der Titel einer Aktuellen Stunde im Deutschen Bundestag vor Kurzem. Das Thema auf die Tagesordnung gesetzt hatten – wenig überraschend – die Grünen, die sich seit einigen Wochen in den Umfragen auf einem Höheflug befinden und nun bei zwei renommierten Instituten sogar schon die SPD überholt haben.

Artikel bewerten
Schlagwörter: :

TEAM