saar-depesche.de

Berlin - Deutschland hat am 24. September 2017 einen neuen Deutschen Bundestag gewählt. Die PIRATEN konnten im bundesweiten Durchschnitt etwa 0,4 Prozent der Zweitstimmen erlangen. Zahlreiche Direktkandidaten haben deutlich besser abgeschnitten. Zu erwähnen ist jedoch, dass die Piratenpartei nicht in allen Bundesländern angetreten ist und nicht überall Direktkandidaten aufgestellt wurden. Mit dem Wahlergebnis steht dennoch fest, dass im 19. Deutschen Bundestag keine Mitglieder der Piratenpartei vertreten sein werden.

Saarlouis - Mit Freifunk soll auf der Basis von einzelnen Zugangspunkten ein Netzwerk von WLAN-Zugängen geschaffen werden, das jeder frei und ohne Anmeldung nutzen kann. Die Zugangspunkte verbinden sich untereinander und bieten so auch einen Weg ins Internet. Um dies zu erreichen, werden sogenannte Freifunkknoten (also hierfür speziell konfigurierte WLAN-Router) von Freiwilligen, die bereit sind, ihren Internetanschluss (unter Ausschluss der Störerhaftung) mit anderen zu teilen, betrieben. Je engmaschiger das Knotennetz, also je mehr Knoten betrieben werden, desto höher sind Verbindungsqualität sowie -verfügbarkeit. Jedes WLAN-fähige Gerät, also beispielsweise Handy, Tablet oder Notebook, kann sich in der Nähe eines solchen Knotens mit dem Freifunk-Netz verbinden und im lokalen Netz oder auch im Internet kommunizieren und Daten austauschen.

TEAM