saar-depesche.de

München - Thomas Oliver Müller, Vorstand der Münchener Deutsche Finance Group, ist über einen weiteren Fischzug seines Vorstandskollegen Dr. Sven Neubauer sehr zufrieden. Die Deutsche Finance Group erhält ein weiteres Mandat von einer deutschen Versicherungsgruppe in Höhe von 100 Millionen Euro zum Aufbau eines internationalen Immobilien-Investmentportfolios. „Wir freuen uns über die erneute Mandatierung und führen damit den bereits erfolgreichen Portfolioaufbau fort.“ so Dr. Sven Neubauer, Investitionsvorstand der Deutsche Finance Group.

Landshut - Die DF Deutsche Finance Group wurde mit dem Deutschen BeteiligungsPreis 2017 in der Kategorie TOP institutionelles Investmentvermögen ausgezeichnet. In seiner Laudatio würdigte Edmund Pelikan, Herausgeber des BeteiligungsReport vor allem den hohen Diversifizierungsgrad des Portfolios an institutionellen Immobilien- und Infrastrukturzielfonds und den unternehmerischen Grundsatz, alle wesentlichen Geschäftsbereiche wie Market-Research, Produktkonzeption, Asset Management, Fund Management, Risikomanagement, Vertriebskoordination, Anlagevermittlung und Anlegerverwaltung in einem Konzern zu vereinen. Den Preis konnte Symon Hardy Godl, Managing Director Deutsche Finance Asset Management, bei der Feierstunde in Landshut für die Deutsche Finance Group persönlich entgegennehmen.

München - Die DF Deutsche Finance Holding AG um Thomas Oliver Müller ist eigentlich spezialisiert auf institutionelle Anleger, die in Immobilien, Private Equity Real Estate oder breit diversifiziert ihr Geld anlegen wollen. Ihnen bietet sie geschlossene Investmentfonds, die sich unabhängig von Börsenkursen und Stimmungsschwankungen entwickeln, zu attraktiven Konditionen an. Doch auch Privatinvestoren können sich an einigen Fonds beteiligen; aktuell etwa an dem Deutsche Finance Private Fund I oder dem Deutsche Finance Portfolio Fund I.

München – Die von Thomas Oliver Müller, Dr. Sven Neubauer und Alfred J. Kremer professionell geführte DF Deutsche Finance Group hat sich auf Private-Market-Investments in den Bereichen Immobilien, Private Equity Real Estate und Infrastruktur spezialisiert. Durch neue Finanzstrategien will das Unternehmen auch privaten Investoren exklusiven Zugang zu Märkten bieten, die ansonsten institutionellen Anlegern vorbehalten bleiben.

München - Die jüngsten Verlautbarungen der Europäischen Zentralbank (EZB) haben bei vielen renditesuchenden Anlegern für blankes Entsetzen gesorgt, da die vermögensvernichtende Niedrigzinspolitik nicht etwa abgemildert, sondern sogar noch verschärft wird. Die EZB lindert damit zwar den Zinsdruck der südeuropäischen Schuldenstaaten, entwertet aber systematisch die Geldanlagen in den EU-Staaten mit hoher Sparquote. Gerade die deutschen Sparer unterliegen einem schleichenden Enteignungsprozess, weil sie für ihre Sparguthaben und Lebensversicherungen keinerlei Zinsen mehr erhalten.

München – Die von Thomas Oliver Müller, Dr. Sven Neubauer und Alfred J. Kremer geleitete DF Deutsche Finance Group hat sich auf Private-Market-Investments in den Bereichen Immobilien, Private Equity Real Estate und Infrastruktur spezialisiert. Durch neue Finanzstrategien bietet der Anbieter aus München auch privaten Investoren exklusiven Zugang zu Märkten, die sonst institutionellen Anlegern vorbehalten bleiben.

München - Die DF Deutsche Finance Group hat bei ihrem DF Deutsche Finance PERE Fund I - ein durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht regulierter Alternativer Investmentfonds (AIF) - das geplante Platzierungskapital in Höhe von 35 Mio. Euro bereits erreicht und macht jetzt von der prospektierten Option Gebrauch, bis zum Jahresende weiteres Eigenkapital bei Privatanlegern einzuwerben. „Wir freuen uns sehr über die hohe Produktakzeptanz im Markt“ so Alfred J. Kremer, Vertriebsvorstand der DF Deutsche Finance Holding AG.

München - Mit viel Geschick und einem außerordentlich guten Gespür für das Wesentliche haben die Vorstände Thomas Oliver Müller, Alfred J. Kremer und Dr. Sven Neubauer die DF Deutsche Finance Group als Finanzunternehmen am Markt positioniert, das durch die strengen staatlichen Regulierungsvorgaben (AIF) nicht etwa Nachteile erleidet, sondern davon profitiert. Windige Investments kommen für das erfolgreiche Triumvirat an der Spitze des Unternehmens nicht in Frage. Man legt wert auf Seriosität und Solidität.

Seite 1 von 2

TEAM